Reiserücktrittsversicherung von A-Z

Informieren – Vergleichen – Online abschließen

  • Absicherung bei unvorhersehbarem Rücktritt
  • Bis zu 100% Kostenübernahme
  • Abschluss auch nachträglich / kurzfristig möglich

Varianten der Reiserücktrittsversicherung

Eine Reiserücktrittsversicherung sollte für jede gebuchte Reise abgeschlossen werden, denn sie übernimmt die Kosten, wenn die Reise aus einem versicherten Grund storniert werden muss. Wer eine passende Reiserücktrittsversicherung sucht, hat die Auswahl zwischen vielen Tarifvarianten.

Reiserücktritt

  • kann gegenüber dem Reiseveranstalter ohne Grund erfolgen
  • für gebuchte Reisen gibt es kein Widerrufsrecht – Stornogebühren müssen gezahlt werden
  • Höhe der Rücktrittskosten hängt vom Zeitpunkt des Rücktritts ab

Reiserücktrittsversicherung

  • übernimmt Stornokosten beim Rücktritt aus einem versicherten Grund

Variante Einzelversicherung

  • nur der Reiserücktritt ist versichert
  • Reiserücktritt inklusive Reiseabbruch ist versichert
  • als Einmal- oder Jahresversicherung möglich

Variante Versicherungspaket

  • unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten
  • mögliche Bausteine: Reiserücktritts-, Reiseabbruch-, Reisegepäck-, Reisekrankenversicherung (seltener: Reisehaftpflicht-, Reiseunfall-, Reiserechtsschutzversicherung)
  • Vollschutz beinhaltet mindesten Reiserücktritts-, Reiseabbruch-, Reisegepäck- und Reisekrankenversicherung

Abschlussfristen

  • können je nach Tarif unterschiedlich sein
  • bei Reisebuchung oder spätestens 14 bis 21 Tage nach der Reisebuchung
  • spätestens bei Reisebuchung oder 30 Tage vor Reiseantritt

Altersbeschränkungen

  • Tarife ohne Altersbeschränkung
  • Tarife mit Alterbeschränkung für den Abschluss
  • Tarife mit altersabhängigen Prämienhöhen

Tarife ohne Selbstbeteiligung

  • Prämien meist höher als bei Tarifen mit Selbstbeteiligung

Tarife mit Selbstbeteiligung

  • Selbstbeteiligung in fester Höhe
  • Höhe der Selbstbeteiligung richtet sich nach dem Reisepreis

Angebote vergleichen & Kosten berechnen

Bei der Vielzahl der unterschiedlichen Tarife zur Reiserücktrittsversicherung ist die Auswahl der richtigen Versicherung nicht einfach. Nutzen Sie deshalb unseren seiteninternen Vergleichsrechner zur Berechnung der besten und günstigsten Tarife. Nach der Tarifberechnung kann eine Reiserücktrittsversicherung online abgeschlossen werden. Auf den Vergleichsrechner gelangen Sie über das blaue Feld „Zum Versicherungsvergleich“.

 

13 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.7 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

2 von 3 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Was ist eine Reiserücktrittsversicherung?

    Wird eine Urlaubsreise über einen Reiseveranstalter gebucht und aus unvorhergesehenen Gründen nicht angetreten, fallen Stornogebühren des Reiseveranstalters und bei Flugreisen der Fluggesellschaft an. Eine Reisrücktrittsversicherung, auch Reiserücktrittskostenversicherung genannt, ist eine spezielle Versicherung, welche vor solchen Stornokosten schützt, falls eine Reise aus verschiedenen, im Versicherungsumfang festgelegten Gründen nicht angetreten werden kann.

  • Was gibt es für Unterschiede bei Reiserücktrittsversicherungen?

    Es gibt zahlreiche Varianten von Reiserücktrittsversicherungen auf dem Markt. So gibt es einmalige Versicherungen, welche nur für eine spezielle Reise gültig sind. Für alle, die mehrfach im Jahr in Urlaub fahren, lohnt sich der Abschluss einer Jahresversicherung. Diese gilt für alle Reisen innerhalb des Abschlussjahres. Bei beiden Varianten gibt es die Möglichkeit, die Versicherung mit oder ohne Selbstbeteiligung abzuschließen. Zusätzlich zu einer Reiseversicherung für den Rücktritt kann bei einigen Angeboten auch eine Reiseabbruchversicherung mit in den Leistungsumfang eingeschlossen werden. Für Schiffsreisen ist eine spezielle Rücktrittsversicherung für Schiffsreisen empfehlenswert. Zwar sind die Versicherungsprämien meist höher als bei den herkömmlichen Versicherungen, jedoch sind bei Schiffsreisen die Stornokosten in der Regel weitaus höher als bei anderen Reisen, sodass ein spezieller Versicherungsumfang im Falle eines Rücktritts von der Reise sinnvoll ist.

  • Was wird versichert?

    Der Versicherungsumfang kann bei den verschiedenen Anbietern unterschiedlich sein. In der Regel beinhaltet eine Rücktrittsversicherung den Reiserücktritt aufgrund von Tod, Unfall, unerwarteter Erkrankung, Verlust des Arbeitsplatzes, sowie Naturgewalten. In manchen Tarifen gilt auch eine Schwangerschaft oder die Unverträglichkeit gegen notwendige Impfungen als Rücktrittsgrund. Es ist jedoch ratsam, vor Abschluss einer Versicherung den Leistungsumfang zu vergleichen und zu überprüfen, ob dieser passend für die eigenen Bedürfnisse ist.

Alle Ratgeber:

Weitere Informationen


Ein Reiserücktritt ohne Versicherungsschutz kann teuer werden, denn der Reiseveranstalter kann beim Rücktritt eine angemessene Entschädigung verlangen. In den meisten Fällen werde diese anfallenden Stornogebühren von der Reiserücktrittsversicherung übernommen. Sie sollte daher für jede geplante Reise vorhanden sein. Wer jedoch eine passende Reiserücktrittsversicherung sucht, wird feststellen, dass verschiedene Tarifvarianten zur Auswahl stehen.

Eine Reiserücktrittsversicherung ist sinnvoll

Reise werden meist vorab gründlich geplant und beim Reiseveranstalter gebucht. Dennoch kann es passieren, dass die gebuchte Reise doch nicht stattfinden kann. Im Reiserecht ist jedoch kein Widerrufsrecht verankert. Mit der Buchung der Reise kommt es zu einem Vertragsabschluss zwischen Reiseveranstalter und dem Reisenden. Dieser Vertrag kann jedoch nicht mehr widerrufen werden. Selbstverständlich ist niemand gezwungen, eine gebuchte Reise anzutreten und der Reisende kann ohne Grund die gebuchte Reise stornieren. Jedoch kann der Reiseveranstalter im Rücktrittsfall Stornogebühren verlangen. Die Höhe der Stornokosten richtet sich nach dem Rücktrittszeitpunkt. Je kürzer der Abstand zwischen Stornierung und Abreisedatum, desto höher fallen die Stornokosten aus. Eine Reiserücktrittsversicherung übernimmt diese Gebühren, sofern der Rücktritt aus einem versicherten Grund erfolgt. Versicherte Rücktrittsgründe sind schwere und plötzliche Erkrankungen, Unfälle oder ein Todesfall in der Familie. Doch auch ohne Krankheit, Unfall oder Todesfall gibt es zahlreiche Gründe, eine Reise zu stornieren. Eine Reiserücktrittsversicherung übernimmt die Kosten auch bei einer Stornierung aufgrund eines schwerwiegenden Schadens am Eigentum, bei einer unerwarteten Kündigung durch den Arbeitgeber oder bei einer Arbeitsaufnahme nach voraus gegangener Arbeitslosigkeit. Während bei einem Reiserücktritt gegenüber dem Reiseveranstalter kein Rücktrittsgrund angegeben werden muss, übernimmt die Reiserücktrittsversicherung die Stornokosten nur, wenn der Rücktrittsgrund bekannt und auch versichert ist. Der Versicherte kann zwar nicht ohne Angabe von Gründen einfordern, dass die Versicherung die Stornokosten übernimmt, dennoch erfolgen fast alle Reisestornierungen aufgrund eines gewichtigen Grundes, sodass der Versicherungsschutz in den meisten Fällen auch tatsächlich greift.

Einzelversicherung oder Versicherungspakete

Rund um den Reiseschutz stehen zahlreiche Versicherungsvarianten zur Verfügung. Die Reiserücktrittsversicherung gehört zwar zu den wichtigsten Versicherungen, dennoch gibt es darüber hinaus diverse andere Reiseversicherungen, die nicht minder wichtig sind. Dazu gehören beispielsweise Reiseabbruchversicherung und Gepäckversicherung. Besonders für Reisen ins Ausland sollte auch eine Reisekrankenversicherung vorhanden sein. Um den individuell benötigten Reiseschutz sinnvoll zu gestalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen besteht die Möglichkeit, eine Reiserücktrittsversicherung als Einzelversicherung abzuschließen. Soll eine spezielle Reise versichert werden, empfiehlt sich der Abschluss einer Einzelversicherung für eine Reise. Wer jedoch häufiger verreist, kann eine Einzelversicherung zum Reiserücktritt als Jahresversicherung abschließen. Die Police ist dann für alle Reisen während des Versicherungsjahres gültig. Oftmals ist es jedoch, zusätzlich zur Reiserücktrittsversicherung der Abschluss weiterer Reiseversicherungen sinnvoll. In diesem Fall ist der Abschluss eines Versicherungspaketes ratsam. Dazu gibt es unterschiedliche Kombinationsvarianten. Oftmals werden Reiserücktrittsversicherung und Abbruchversicherung als Versicherungspaket angeboten. Aber auch viele Einzeltarife zum Reiserücktritt beinhalten automatisch Reiserücktrittsversicherung mit Reiseabbruch. Eine weitere Kombinationsmöglichkeit bieten Versicherungspakete, in denen eine Reiserücktrittsversicherung mit Reiseabbruchversicherung und Reisekrankenversicherung enthalten sind. Ein Vollschutzpaket enthält alle notwendigen Reiseversicherungsvarianten. Außer Reiserücktritt ist im Vollschutz Reiseabbruchversicherung und Gepäckversicherung plus Auslandskrankenversicherung enthalten. Je nach Tarif enthalten einige Vollschutzpakete zusätzlich noch Reiserechtsschutz-, Reiseunfall- oder Reisehaftpflichtversicherung. Sowohl Versicherungspakete, als auch Reiserücktrittsversicherung mit Reiseabbruch-Versicherung als Kombinationsprodukt oder eine Reiserücktrittsversicherung als Einzelprodukt können als Einmal- oder als Jahresversicherung abgeschlossen werden. 

Abschlussfristen und Altersgrenzen

Für den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung müssen gewisse Fristen beachtet werden. Die Abschlussfristen können je nach Anbieter und Tarif unterschiedlich ausfallen. Im Wesentlichen gibt es drei Fristvarianten. So ist bei den meisten Anbietern ein Abschluss bei Reisebuchung oder spätestens 14 bis 21 Tage nach der Reisebuchung möglich. Für Lastminute Reisen gibt es Tarife, die noch bis spätestens bei Buchung oder 30 Tage vor Reiseantritt abgeschlossen werden können. Eine Reiserücktrittsversicherung ohne Abschlussfrist gibt es nicht. Allenfalls bei Abschluss einer Jahresversicherung gilt die Reiserücktrittsversicherung nach dem Versicherungsabschluss für alle Reisen während des Versicherungsjahres durchgehend ohne Frist. In manchen Versicherungstarifen zur Reiserücktrittsversicherung gibt es Altersbegrenzungen zu beachten. Dabei kann es sein, dass die Versicherung nur bis zu einem bestimmten Lebensalter abschließbar ist. Es gibt jedoch auch Tarife, in denen der Versicherungsbeitrag nach Altersgrenzen gestaffelt ist. In diesen Tarifen steigt mit dem Lebensalter des Versicherungsnehmers die Prämienhöhe. Doch auch Tarife zur Reiserücktrittsversicherung ohne Altersbegrenzung sind auf dem Markt erhältlich. Welche Tarifvariante im individuellen Fall die passende ist, muss jeder selbst entscheiden.

Tarife mit und ohne Selbstbeteiligung

Reiserücktrittsversicherungen können sowohl mit, als auch ohne Selbstbeteiligung im Schadenfall abgeschlossen werden. Eine Reiserücktrittsversicherung mit Selbstbeteiligung hat den Vorteil, dass in der Regel durch den Einschluss der Selbstbeteiligung die Versicherungsprämie günstiger ausfällt, als in Versicherungstarifen zum Reiserücktritt ohne Selbstbeteiligung. Bei den Versicherungsangeboten zum Reiserücktritt mit Selbstbehalt gibt es zwei verschiedene Varianten. Bei manchen Tarifen gibt es eine festgelegte Höhe der Selbstbeteiligung im Schadensfall. Häufig liegt diese bei 150 Euro. In anderen Tarifen mit Selbstbehalt richtet sich die Höhe der Selbstbeteiligung nach der Höhe des Reisepreises, wobei jedoch mindestens ein Selbstbehalt von meist 25 bis 50 Euro fällig wird. Versicherungen zum Reiserücktritt ohne Selbstbehalt übernehmen die Stornokosten hingegen unabhängig vom Reisepreis immer in vollem Umfang.

Angebote vergleichen und Prämien berechnen

Die vielen Tarifvarianten zur Reiserücktrittsversicherung machen die Entscheidung für ein bestimmtes Versicherungsangebot nicht einfach. Daher ist es sinnvoll, eine passende Versicherung mit Hilfe eines Versicherungsvergleichs zu suchen. Unser seiteninterner Vergleichsrechner ermittelt für Sie die besten Angebote mit den günstigsten Prämien. Den Vergleichsrechner erreichen Sie über das blaue Feld „Zum Versicherungsvergleich“.